23. Juni 2017

Lifecare

Strukturierte Befundung, Integrierte Versorgung

COBAGO SIX med ist ein Dokumentations-Hilfsmittel, in dem Vorlagen für medizinische Befunde in strukturierter Form hinterlegt und mit dem dann auf der Basis von daraus entstehenden übersichtlichen intelligenten Checklisten einheitlich aufgebaute Befundberichte generiert, weitergeleitet, ergänzt und archiviert werden können.

Einsatzbereiche liegen in der integrierten Versorgung bei der Patientendatenübergabe zwischen Sektoren, im Überleitungsmanagement von der Klinik in den ambulanten Bereich sowie im Structured Reporting, d.h. bei der Befunderstellung in den einzelnen Fachdisziplinen.

Structured Reporting spart Zeit und ermöglicht automatisierte Recherche von Befunden

Eine SIX Checkliste dokumentiert beispielsweise im Radiologiebereich ein CT oder MRT des Thorax bei Verdacht auf ein Karzinom. Der Arzt füllt mit PC oder Tablet Computer vor Ort die vorbereitete Thorax/Karzinom-Checkliste mit entsprechenden Parametern aus. Die Parameter sind geschriebene oder gesprochene Texte, Zahlen, Auswahlfelder, Häkchen und schliesslich die Unterschrift des Arztes. Hinzugefügt werden können Anhänge und Fotodateien, beispielsweise als JPEG oder DICOM. Wichtige Kenngrößen können darüberhinaus vor Ort unmittelbar berechnet, Plausibilitäten können rechnerisch überprüft werden.

Im Rahmen eines Medical Workflows wird das fertige Dokument an eine zentrale Stelle übermittelt, wo per Knopfdruck einerseits ein fertiger, semantisch korrekter, druckreifer Report aus Textbausteinen mit darin enthaltenenen Fotos und Unterschriften erstellt wird. Darüberhinaus sind alle relevanten Daten in einer Datenbank gespeichert und können einzeln und kumulativ ausgewertet werden.

Das Ergebnis: die Qualität der Befundung wird optimiert, Ergebnisse werden kategorisiert und standardisiert, Befunde werden automatisiert vergleichbar und digital recherchierbar.


So hilft cobago SIX med:

  • Checklisten, intelligente Prüflisten, Fotodokumentation, erstes Scoring beim/mit dem Patienten, digitale Unterschrift, ICD-10 basierte Formulare
  • Structured Reporting, bewährtes Formularwesen
  • Kommunikation zwischen Sektoren der integrierten Versorgung
  • Kommunikation zwischen Kliniken im Krankenhaus oder innerhalb eines MVZ
  • Import aus und Export an führende Systeme (z.B. KIS, RIS, EHR, PVS, EGK)
  • Selbst gestaltete Befundvorlagen, individuelle App auf Knopfdruck,
    digital gestützte Standardisierung von Medical Workflows

Beispiele:

  • Patientenaufnahme, Screenings, Überleitungsmanagement, Strukturierte Anamnese, Ernährungsinformation, Wunddokumentation, Pflegedokumentation, Dokumentation radiologischer Untersuchungen, Felderprobungen von Medikamenten, strukturierte Dokumentation innerhalb DICOM

Download Fachartikel Medica 2017